"Aufruf zur psychosozialen Lage in Deutschland"!

Logo heiligenfeldVor 5 Jahren, im Jahr 2010, haben wir, 21 leitende Ärzte Psychosomatischer Kliniken, in einem Aufruf zur psychosozialen Lage in Deutschland unsere tiefe Erschütterung über das Ausmaß seelischer Erkrankungen und psychosozialer Probleme zum Ausdruck gebracht. Wir wollten damit auf eine besorgniserregende Entwicklung aufmerksam machen und einen offenen gesellschaftlichen Dialog über die möglichen Ursachen und Konsequenzen anstoßen.

Über 4.200 Fachleute, zu denen auch Sie gehören, haben den Aufruf unterzeichnet. Es gab in der Folge eine Fülle von Interviews, Veröffentlichungen und Veranstaltungen zu diesem Thema. Insbesondere die Problematik zunehmender Burnout-Prozesse und seelischer Überforderungen in der Arbeitswelt wurden und werden seitdem öffentlich diskutiert. Die erschütternde und besorgniserregende Entwicklung ist jedoch nahezu ungebremst weiter fortgeschritten.
Neben allen Ansätzen zur Verringerung psychosozialer Belastungen benötigen wir jedoch tiefgreifendere Antworten, die zu mehr psychosozialer Kompetenz und Resilienz führen. Um zukunftsfähig zu werden, brauchen wir unsere gesamte Lebenskraft. Darum haben wir uns zu einem erneuten Aufruf entschlossen, nämlich einem

Aufruf zum Leben. Wann wenn nicht jetzt: es ist soweit!

Wir möchten auch dieses Mal keine Schuldigen suchen, sondern ganz im Gegenteil einen positiven Impuls zu einem gesellschaftlichen Gespräch und zu Initiativen in allen gesellschaftlichen Sektoren auffordern. Wenn Sie unser tiefes inneres Anliegen teilen, bitten wir Sie, diesen erneuten Aufruf mitzuunterzeichnen. Wir werden ihn im Frühjahr mit allen Unterzeichnern (Name, Titel, Funktion und Ort) veröffentlichen. Auch werden wir eine neue Internetseite einrichten, in der wir Teile der bisherigen Internetseite integrieren werden. Darüber hinaus werden wir uns an Presse, Rundfunk und Fernsehen wenden und auf Veranstaltungen auftreten. Wir würden uns auch freuen, wenn Sie dieses Anliegen in Ihren Netzwerken verbreiten und uns auf Veranstaltungen, Veröffentlichungen und Initiativen zu diesem Thema hinweisen.

Aufruf zum Leben (PDF)

Ihre Zustimmung können Sie ganz einfach per E-Mail erklären (bitte mit vollständigem Namen, Titel, berufliche Funktion, Dienstanschrift und E-Mail-Adresse) und an die E-Mail Anschrift: hedy.boehle@heiligenfeld.de schicken. Oder Sie unterzeichnen den Aufruf mit Angabe der entsprechenden Daten und faxen ihn uns zurück unter der Nr. 0971-84-4025.

http://www.psychosoziale-lage.de/

Quelle: http://www.heiligenfeld.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok