Bewerbungsstart: 12. Festival Politik im Freien Theater 2025

755291 teaser 3x2 800Austragungsort für Herbst 2025 gesucht // Bewerbungen von Städten bis zum 10. November möglich // www.politikimfreientheater.de

Im Herbst 2025 findet die 12. Ausgabe des Festivals Politik im Freien Theater statt. Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb lädt Städte und Theaterhäuser herzlich dazu ein, sich am Bewerbungsverfahren für den Austragungsort zu beteiligen und Kooperationspartner und Co-Veranstalter zu werden. Mit dem Festival gastiert die bpb alle drei Jahre in einer anderen deutschen Stadt. Bewerbungsschluss ist der 10. November 2023.

Bewerben können sich alle Landeshauptstädte sowie Städte ab 200.000 Einwohner/-innen außerhalb Bayerns und Hessens, da in diesen Bundesländern die letzten zwei Festivals stattgefunden haben. Die Bewerbung erfolgt als Partnerkonstellation der Theater vor Ort, die aus mindestens einem Akteur der Freien Szene (ein Freies Theater mit Spielstätte oder ein Produktionshaus für die Freie Szene) sowie einem Stadt- oder Staatstheater besteht. Eine Beteiligung weiterer Partner (z.B. Bildungseinrichtungen oder Akademien) ist bei geeigneter Konzeption möglich.

Zentraler Bestandteil der Bewerbung ist ein thematisches Motto, das die Verhältnisse in der Bewerberstadt spiegelt und gleichzeitig von allgemeiner Relevanz und Aktualität ist. Zu diesem Motto sollen 12-15 von einer Jury ausgewählte Theaterproduktionen aus der Freien deutschsprachigen und internationalen Szene gezeigt und ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm entwickelt werden.

Die Kosten für die Durchführung des Festivals einschließlich des Diskurs- und Kulturprogramms werden zum überwiegenden Teil von der bpb getragen (bis zu 750.000 Euro). Es werden ein angemessener Eigenanteil des Bewerbers sowie eine geeignete Infrastruktur für ein zehntägiges Festival vorausgesetzt.

Mit dem Festival Politik im Freien Theater gastierte die bpb seit 1988 bereits in Bremen, Stuttgart, Hamburg, Berlin, Köln, Dresden, Freiburg, München und Frankfurt am Main. Es präsentiert innovative, interdisziplinäre und genreübergreifende Gastspiele aus der Freien Szene und bietet so einen Überblick über aktuelle Theaterästhetiken. Mit seinem umfangreichen Gastspiel- und Veranstaltungsprogramm hat sich das Festival seit langem als eines der wichtigsten Theatertreffen der Freien Szene in Deutschland etabliert. Die bpb veranstaltet das Festival jeweils in Zusammenarbeit mit lokalen Theater-, Bildungs- und Kulturpartnern. Das Gesamtprogramm richtet sich an Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Schulen.

Weitere Informationen zum Festival und zur Ausschreibung finden Sie unter www.politikimfreientheater.de

Quelle: www.bpb.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Nachrichten und Doku in Köln

gamescom 2024: Vizekanzler und


gamescon Heart of GamingVizekanzler und Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz Robert Habeck wird an der Eröffnung der gamescom 2024 teilnehmen. Wenn am 21. August das weltgrößte Games-Event in Köln offiziell seine Tore öffnet, wird der für Games zuständige Minist...


weiterlesen...

„Toll, dass es Euch gibt!“


Bezirksgeschäftsführer Oliver Röhrs im Gespräch mit Innenminister Herbert Reul im Infobereich des Malteser Hilfsdiensts beim Tag der SicherheitPulheim, 08. Juli 2024 Einsatzfahrzeuge aus Katastrophenschutz und Rettungsdienst standen am Infobereich der Malteser im Bezirk Rheinland West Spalier. Gemeinsam mit Mitarbeitenden aus dem Bezirk Rheinland West begrüßte Geschäftsführer Oliver Röhr...


weiterlesen...

Sven Pistors Fußball Quiz-Club feiert


Plakat Sven Pistor  Fußball Club Foto 190a honorarfreiKöln, 8. Juni 2024 – Premiere für ein besonderes Fußball-Format: Am 8. November findet die erste Veranstaltung von Sven Pistors Fußball Quiz-Club im Theater am Tanzbrunnen statt. Der Gastgeber ist die Stimme von WDR 2 Liga Live, der Fußballbegeist...


weiterlesen...

12.10.2024 – 09.02 2025 Fluxus und


Fluxus

Mit der Ausstellung Fluxus und darüber hinaus: Ursula Burghardt, Benjamin Patterson betrachtet das Museum Ludwig die bis heute einflussreiche Kunstbewegung der 1960er Jahre neu. Kristallisationspunkte sind die Werke der Künstler*innen Ursula Burg...


weiterlesen...

"Veedelstreff"- Ordnungsamt sucht das


stadt Koeln Logo"Veedelstreff" – Veranstaltungsreihe tourt bis Jahresende durch alle Stadtbezirke

Was kann ich machen, wenn ein fremdes Auto meine Garage zuparkt? Wer kümmert sich um Schrottfahrräder? Ab wieviel Uhr kann ich eine Ruhestörung melden? Wieso werden ...


weiterlesen...

Neuer Podcast "Thüringen 2024 - Was


bPb LogoSechs Folgen über das Zukunftsszenario einer autoritär-populistischen Landesregierung in Thüringen // Mit Gästen des Verfassungsblogs und Stimmen aus Wissenschaft, Journalismus und Zivilgesellschaft // Erste zwei Folgen ab sofort online unter www....


weiterlesen...
@2022 lebeART / MC-proMedia
toTop

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.