Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

„Zukunft führen.“ Vertrauen und Wertschätzung bleiben wichtige Konstanten - Neujahrsempfang der Wirtschaftsjunioren Köln

Neujahrsempfang der Wirtschaftsjunioren Köln Foto Olaf Wull Nickel

Köln, 23. Januar „Zukunft führen.“ ist das diesjährige Motto der Wirtschaftsjunioren Köln. Auch die jungen Unternehmer*innen wollen und müssen sich die Frage stellen, welche Form der Führung in Zeiten des Wandels von Erfolg gekrönt ist. Den ersten Impuls gaben die Wirtschaftsjunior*innen beim Neujahrsempfang in den Rheinterrassen. Gemeinsam mit den langjährigen Partnerinnen Industrie- und Handelskammer zu Köln und Kreissparkasse Köln sowie Expertinnen aus Wissenschaft und Praxis diskutierten

Weltkriegsbombe in Köln-Lindenthal ist erfolgreich entschärft!

stadt Koeln Logo

Anwohnerinnen und Anwohner können in ihre Wohnungen zurückkehren. Sperrungen werden nach und nach wieder aufgehoben.

Die Zehn-Zentner Weltkriegsbombe in Köln-Lindenthal wurde um 16.08 Uhr erfolgreich durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst entschärft. Der Blindgänger wird nun abtransportiert. Sämtliche Sperrungen rund um den Fundort werden nach und nach wieder aufgehoben.

Die Anwohnerinnen und Anwohner können wieder in ihre Häuser und Wohnungen zurückkehren. Kranke oder gehbehinderte Personen

Bombenfund - Evakuierung läuft - Anlaufstelle im Apostelngymnasium eingerichtet, Krankentransporte sind unterwegs

radius

Feuerwehr und Rettungsdienst im Großeinsatz - 310 Einsatzkräfte in Lindenthal - umliegende Städte und Kreise unterstützen.

Die Evakuierungsmaßnahmen im Bereich der Uniklinik laufen auf Hochtouren. Rund 310 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr und der Hilfsorganisationen evakuieren mit mehr als 85 Fahrzeugen Teile der Uniklinik, und das Altenheim St. Anna. Darüber hinaus unterstützen seit den frühen Morgenstunden die Rettungskräfte Anwohner, die mobil eingeschränkt

Bombenfund auf dem Gelände der Universitätsklinik - Entschärfung am Donnerstag, 23. Januar – Vorbereitungen sind angelaufen

radius

Auf dem Gelände der Universitätskliniken an der Gleueler Straße in Köln-Lindenthal wurde am heutigen Mittwoch, 22. Januar 2020, bei Sondierungsarbeiten eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Dabei handelt es sich um eine amerikanische Zehn-Zentner-Bombe mit einem Heckaufschlagzünder. Der Blindgänger liegt in einer Tiefe von rund fünf Metern. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Düsseldorf hat einen Evakuierungsbereich festgelegt, der geräumt werden muss

Stadt Köln ist Mitglied im Beirat der Antidiskriminierungsstelle des Bundes

stadt Koeln Logo

Leiterin der Abteilung Vielfalt im Amt für Integration und Vielfalt vertritt die Stadt

Die Stadt Köln stellt in diesem Jahr erstmals eine Vertreterin im Beirat der Antidiskriminierungsstelle (ADS) des Bundes. Die bundesweit tätige, unabhängige Anlaufstelle ist beim Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Berlin angesiedelt

Sperrung in Riehl wegen Kampfmittelsondierungen / Umleitungen im Bereich Innere Kanalstraße/Amsterdamer Straße

66 32 umleitungsbeschilderung abfahrt zoobrücke.rob

Die Stadt Köln lässt zwischen Donnerstag, 23. Januar 2020, und je nach Witterung voraussichtlich Freitag, 7. Februar 2020, im Vorgriff auf eine Sanierungsmaßnahme vorbereitende Arbeiten auf der Abfahrt von der Inneren Kanalstraße (Fahrtrichtung Zoobrücke) zur Riehler Straße in Köln-Riehl hin durchführen. Es handelt sich um die erste Abfahrt gleich

Heißer Draht zu professionellem Rat - Zeugnistelefon geschaltet: Hilfe bei schlechten Noten und Schulproblemen

c20Zieschang

Professionelle Hilfe am Zeugnistelefon unter 0221 / 221-29001 und -29002

Wenn an Kölner Schulen Zeugnisse ausgegeben werden, steht der Schulpsychologische Dienst mit professioneller Beratung am "Zeugnistelefon" parat. Unter den Rufnummer 0221 / 221-29001 und -29002 sind Schulpsychologinnen und Schulpsychologen von Donnerstag, 30. Januar bis

Brings stellt neues Plakat vor – Privatbrauerei Gaffel schaltet „Sünderlein“ auf Großfläche in Köln und Umgebung

200120 Brings Sünderlein Foto  M.Busemann honorarfrei

Köln, 20. Januar 2020 – Verbotene Früchte, Kölsch in Strömen, eine dicke Zigarre und mittendrin Brings in der römischen Toga. Das neue Plakat von Gaffel zeigt die Kölner Kultband im kölschen Garten Eden.

„Sünderlein“ heißt der Sessionshit, der die kleinen Sünden des Lebens, von denen sich wohl niemand freisprechen kann

   Anzeige

 

Köln Termine

Video

VIDEO - Der Künstler Klaus de Huber von Ars Vitalis im Interview mit Selda Güven-Strohhäcker Video Kunst und Kultur
Portrait_Klaus_de_Huber_bei_Lesung

Während des Kultursamstags in Fort Paul traf Köln InSight TV auch den Künstler Klaus de Huber.

De...


weiterlesen

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Radio Edition Podcast


PopUp MP3 Player (New Window)

Anzeige

 

Kommentare

Monats Kalender

Letzter Monat Februar 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 5 1 2
week 6 3 4 5 6 7 8 9
week 7 10 11 12 13 14 15 16
week 8 17 18 19 20 21 22 23
week 9 24 25 26 27 28 29

Anzeige

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.